Sie sind hier

Fotos werden falsch gedreht: Am Rechner werden Hochformat-Bilder korrekt angezeigt. Nach dem Upload auf der Website nicht. Warum?

Moderne Kameras speichern beim Fotografieren in der Bilddatei unter anderem Informationen darüber ab, ob das Bild im Hoch- oder Querformat aufgenommen wurde. Moderne Betriebssysteme und Programme nützen diese Informationen und zeigen Bilder korrekt gedreht an. Beim Upload gehen diese Informationen verloren bzw. werden nicht ausgewertet - daher stimmt die Ausrichtung im Web nicht.

Die Drupal Lösung finden Sie hier.

Hilfe bieten verschiedene Bildbetrachtungsprogramme, bei denen man dieses automatische Drehen deaktivieren kann:

FastStone Image Viewer(link is external): Einstellungen > Einstellungen (F12) > Allgemein > "Auto-Rotieren bei EXIF-Orientierungskennz." (Achtung: Anschließend müssen im mit der rechten Maustaste erreichbaren Kontextmenü mit "Auffrischen" die Miniaturbilder neu erstellt werden, damit die Bilder auch tatsächlich korrekt angezeigt werden.)

XnView(link is external): Werkzeuge > Einstellungen (F12) > Allgemein > "Bilder gemäß EXIF-Ausrichtung automatisch drehen" (Achtung: Anschließend muss über "Ansicht > Miniaturbilder neue erstellen" eben dies gemacht werden, damit die Bilder auch tatsächlich korrekt angezeigt werden.)

Diese Programme sind kostenlos und als portable Versionen auch von USB-Sticks lauffähig. Im Anschluss an das Deaktivieren, lassen sich alle falsch orientierten Bilder markieren und in einem Schritt drehen.